Dermaroller, Welche Nadellänge?

So findest du die richtige Nadellänge.

Die Auswahl ist riesig. Dermaroller gibt es mittlerweile zwar nicht wie Sand am Meer, zumindest aber in großer Anzahl, aus verschiedenen Materialien und mit unterschiedlichen Nadellängen. Es mag zwar nicht auf alle Dinge im Leben zutreffen, aber beim Micro Needling ist es so: die Länge ist entscheidend. Je nachdem, welchen Bereich deines Körpers du behandeln willst, ist es ratsam auf andere Nadellängen zurück zugreifen. Besonders Anfänger stellen sich häufig die Frage: Welche Nadellänge ist für meinen Dermaroller richtig?

Wir zeigen dir, warum die Nadellänge so wichtig ist, welche Nadellängen es für Dermaroller gibt und wie du einen Dermaroller mit der optimalen Nagellänge für dein Bedürfnis findest.

Dermaroller: Welche Nadellängen gibt es?

Grundsätzlich findest du eine hier eine breite Auswahl an Qualitäts-Dermarollern der deutschen Marke HAUTLIEBE mit verschiedenen Nadellängen. Diese sind derzeit exklusiv bei DERMIDA erhältlich und zeichnen sich durch eine sehr hohe Verarbeitungsqualität bei gleichzeitig optimalem Preis-Leistungs-Verhältnis aus. Die gängigsten Nadellängen sind

 0,2 mm 
0,3 mm
0,5 mm
1,0 mm
1,5 mm
2,0 mm
3,0 mm

Im Bereich der Heimanwendung solltest du Nadellängen bis maximal 1,5 mm verwenden. Ab 1,5 mm sollte die Micro Needling Behandlung von medizinischem oder kosmetischen Fachpersonal durchgeführt werden, da die Nadeln tiefer in die Haut einstechen und mitunter auch schwerere Nebenwirkungen, wie Rötungen oder leichte Blutungen, verursachen könnten. Unterhalb von 1,5 mm können die Dermaroller auch zu Hause angewendet werden.

 

Längere Nadeln dringen tiefer in die Hautschicht ein. Spätestens ab 1,5 mm sollte die Behandlung ausschließlich von Fachpersonal durchgeführt werden.

 

Wie finde ich die richtige Nadellänge für meinen Dermaroller?

Wenn du wissen willst, welche Nadellänge dein Dermaroller haben sollte, ist ein Blick in unser Microneedling-Usage-Tableau zu empfehlen. Hier sind nicht nur den Anwendungsgebieten verschiedene Empfehlungen für die Nadellänge zugeordnet, sondern auch die entsprechenden Behandlungspausen zwischen den Anwendungen. So findest du auf einen Blick den richtigen Dermaroller:

 

Ab welcher Nadellänge benötige ich eine Betäubungscreme?

Eine Frage, die jeden beschäftigt, der sich dazu entschließt seine Haut mit dem Dermaroller zu behandeln: Tut das weh? oder Ab welcher Nadellänge sollte ich eine Betäubungscreme auftragen?

Selbstverständlich wollen wir mit der Microneedling-Behandlung gewisse negative Effekte unseres Hautbilds kompensieren und regenerieren. Jedoch sollte die Behandlung für dich auch erträglich sein.

Die Frage, wann du zu einer Betäubungscreme greifen solltest, kann nicht pauschal beantwortet werden. Schließlich liegt die Schmerzgrenze bei jedem Menschen unterschiedlich. Allerdings kann gesagt werden, dass bei einem Dermaroller ab 0,75 mm eine lokale Betäubung sinnvoll ist. Darunter haben die meisten Nutzer kein sonderlich ausgeprägtes Schmerzempfinden. Die Grafik von Dermaroller Systems South Africa zeigt das durchschnittliche Schmerzempfinden in Abhängigkeit der Nadellänge des Dermarollers. Die rote Linie zeigt dir hierbei, ab welcher Nadellänge deines Dermarollers die meisten Anwender lieber auf Betäubungscreme zurück greifen.

 

Schmerzempfinden in Abhängigkeit der Nadellänge des Dermarollers – ab 0,75 mm ist eine Betäubungscreme sinnvoll.

 

Solltest du auf eine Betäubungscreme zurück greifen, kommt für dich eigentlich nur die EMLA-Creme oder die Creme von ANESDERM in Frage. Wenn du mehr über die Wirkung und die Einwirkzeit von Betäubunscremes erfehren willst, haben wir die hier einen weiteren Artikel zusammen gestellt. Am günstigsten und schnellsten bekommst du die Cremes unter folgenden Links bei Amazon.

Empfehlungen der Redaktion

Welche Dermaroller sind zu empfehlen?

Wenn du über das Tableau ermittelt hast, welches Nadellänge für dich am geeignetsten ist, bleibt die Frage, welcher Dermaroller qualitativ überzeugen kann. Wir haben uns hierzu die Mühe gemacht und einige Produkte getestet. Im Fazit schließt nicht immer der teuerste Roller am besten ab. Allerdings leiden viele der Billiganbieter auf Amazon unter mangelnder Verarbeitungsqualität und leider auch oftmals unter gestanzten Nadelteilen. Diese franzen mit der Zeit häufig aus und hinterlassen größere Eintrittswunden als nötig. Auch der Schmerz während der Behandlung kann hierbei leider zunehmen.

Es muss aber auch nicht teuer sein. Sehr gute Produkte gibt es bereits für unter 30 €. In unserem Test haben die Dermaroller von HAUTLIEBE am besten abgeschnitten. Die einzeln mit Edelstahl gespickten Walzen ermöglichen eine Behandlung ohne viel Druck ausüben zu müssen. Die richtige Anzahl der Nadeln stellt sicher, dass diese die Haut sehr einfach durchdringen. Also lieber den ein oder anderen Euro mehr investieren und ein gutes CE-zertifiziertes Produkt in den Händen halten. Schließlich geht es dir mit dem Gerät im wahrsten Sinne des Wortes an deine Haut.

 

>> Alle Nadellängen von HAUTLIEBE findest du hier

Alles über Dermaroller, deren Eigenschaften und richtige Anwendung sowie Modellempfehlungen, erfährst du hier in unserem Leitartikel über Dermaroller.