Mit dem Dermaroller Cellulite loswerden

So geht´s

Ist es möglich durch die Behandlung mit dem Dermaroller Cellulite loszuwerden? Cellulite geht auf eine Veränderung der Hautstruktur zurück. Diese Veränderung wird dadurch verursacht, dass Fettzellen unter der Oberfläche der Haut anschwellen und das glatte Gitterbild der Haut stören. Dies schafft das typische Aussehen der Haut, welche im Volksmund oft als Orangenschalenhaut oder Orangenhaut beschrieben wird. Für die betroffene Person ist die Cellulite meist unangenehm. Fast jeder würde sie sich wegwünschen, mach einer unterzieht sich deswegen sogar einem operativen Eingriff.

Micro Needling verspricht eine wirksame, kostengünstige und schmerzfreie Lösung zu sein, wenn es darum geht, mit dem Dermaroller Cellulite loszuwerden.

Wissenswertes zur Cellulite

Frauen leiden deutlich häufiger unter Cellulite als Männer. Das liegt daran, weil die Haut der Frauen von Natur aus elastischer ist und über eine höhere Anzahl von Fettzellen im Gewebe knapp unter der Haut verfügt. Medizinisch gesehen ist Cellulite keine Krankheit – wenngleich die Folgen die Betroffenen oft schwer belasten. Es wird davon ausgegangen, dass bis zu 80 % der Frauen unter mindestens einer Form der Cellulite leiden. In aller Regel tritt diese im Oberschenkel oder Hüftbereich auf. Viel Bewegung und Gewichtsverlust führen oft nicht dazu, dass die Cellulite verschwindet. Sie kann sogar bei sehr dünnen und sehr fitten Frauen auftreten. Demnach vertrauen immer mehr Frauen darauf, mit dem Dermaroller Cellulite zu bekämpfen und ihr mit kleinen Nadelstichen auf die Pelle zu rücken. Doch wie kann der Dermaroller dabei helfen, Cellulite loszuwerden?

Wie hilft der Dermaroller Cellulite loszuwerden?

Viele Cremes und Ratschläge halten nicht das, was sie versprechen. Der Dermaroller dringt dagegen direkt in die Hautschicht ein und regt die Neubildung von Kollagen an. Es kommt in wesentlichen zu drei Effekten, die zur Kollagenneubildung und zur Verbesserung des Hautbildes führen:

 

Cellulite Vorher Nachher: Microneedling mit dem Dermaroller hilft, die Cellulite sichtbar zu verringern.

 

Durch die Verwendung des Dermarollers entsteht nach mehrmaliger Anwendung eine neue Schicht von Kollagen und Elastin. Diese neu entstandenen Fasern brechen bestehende Fasern mit Fehlausrichtung. Die neue Kollagenschicht ist stärker und besser angeordnet als die Kollagenschicht, die sie ersetzt. Dies ermöglicht es, die geschwollenen Fettzellen unten zu halten. So kann das sichtbare Erscheinungsbild von Cellulite drastisch reduziert werden. Der Dermaroller verbessert auch die Zirkulation und die Blutversorgung, dadurch wird die schnellere Neubildung von Kollagen begünstigt. Wenn du mit dem Dermaroller Cellulite behandelst, wir die transdermale Absorption erhöht. Verwendetes Vitamin C Serum kann somit schneller in die Zellen gelangen und neue Kollagenschichten unterstützen.

Achte bei der Verwendung eines Vitamin C Serums darauf, dass das Produkt frei von Zusatzstoffen ist (diese kommen leider immer wieder vor) und zudem sollte es mit Hyaluron angereichert sein. Eine sehr gute Alternative ist das Vitamin C Serum im Apothekenqualität aus dem Online-Shop des Mcroneedling-Spezialisten DERMIDA.

>Hier findest du eine große Übersicht von Vitamin C Seren

Welche Nadellänge benötige ich um Cellulite zu behandeln?

Um eine neue Schicht von Kollagen und Elastin entstehen zu lassen, muss der Dermaroller tief genug in die Hautschichten vordringen. Je nach Schwere der Cellulite kommen hierbei Dermaroller von mindestens 1,0 mm bis zu 2,0 mm zum Einsatz. Bei einer Nadellänge von 1 mm sollte die Behandlung 1 mal alle 2 Wochen erfolgen. Ab einer Nadellänge von 1,5 mm sollte die Behandlung dann maximal 1 mal alle 4 Wochen erfolgen. Bei noch längeren Nadeln sollte die Behandlung auf jeden Fall von Fachpersonal durchgeführt werden. Näheres kannst du unserer Anwendungstabelle entnehmen:

 

Achte bei der Auswahl des Dermaroller auf ein Modell mit Edestahlnadeln, die einzeln auf die Walze gespickt sind. Nur so ist gewährleistet, dass die Nadeln einfach und sanft in die Haut eindringen können und du beim Rollen somit kaum Druck ausüben musst. Ein sehr zu empfehlendes Modell ist unserer Erfahrung nach der Dermaroller von HAUTLIEBE, welcher derzeit das beste Preis-Leistungs-Verhältnis am Markt aufweist. In seinen Ausführungen mit 1,0 mm und 1,5 mm Nadellänge ist er perfekt geeignet, um Cellulite effektiv zu behandeln.

Ist eine Betäubungscreme nötig, wenn man mit dem Dermaroller Cellulite behandelt?

Wir empfehlen bei der Behandlung von Cellulite eine Betäubungscreme zu verwenden. Zwar hängt diese Notwendigkeit hauptsächlich mit der individuellen Schmerzempfindlichkeit zusammen. Doch Studien haben gezeigt, dass ab einer Nadellänge von 0,75 mm die Behandlung als schmerzhaft empfunden wird. Die nachfolgende Grafik zeigt die Schmerzempfindlichkeit in Abhängigkeit der Nadellänge des Dermarollers. Die rote Linie markiert hierbei die Schwelle, nach der eine Betäubungscreme ratsam ist:

 

Bei der Behandlung von Cellulite mit dem Dermaroller ist eine Betäubungscreme notwendig.

 

Geeignete Betäubungscremes für die Cellulite-Behandlung sind die EMLA-Creme oder die Creme von ANESDERM. Siehaben sich in zahlreichen Anwendungen bewährt. Am günstigsten und schnellsten bekommst du die Cremes unter folgenden Links bei Amazon.

Empfehlungen der Redaktion

Und los geht´s…

Sicherlich kannst du es jetzt kaum noch erwarten und möchtest mit dem Dermaroller direkt loslegen. Wir haben hier eine Anleitung erstellt, die aufzeigt, wie du Micro Needling ganz einfach selber machen kannst und worauf es zu achten gilt. Über etwaige Nebenwirkungen kannst du dich hier informieren. Viel Spaß dabei.